Das neue Frankfurter Kind…

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Architektur, Frankfurt am Main

Es sind schon fast drei Monate her, als ich das letzte Mal die EZB digital fest gehalten habe – und in diesen drei Monaten hat sich einiges getan.

Das Gebäude ist um fast die Hälfte nach oben geschossen (schon jetzt das höchste Gebäude im Ostend, würde ich behaupten) und in den unteren Stockwerken sind auch schon die ersten Fenster verbaut.

Am Anfang war ich ein wenig enttäuscht, dass wegen dem EZB-Hochhaus die Großmarkthalle „geopfert“ wurde (Denkmalschutz aufgehoben, entkernt und ein Riegel durchgeschossen). Doch mittlerweile bin ich ein wenig Stolz auf das neue Frankfurter Kind (und bald Wahrzeichen vom Osthafen). Es vergeht kaum ein Tag, wo ich nicht die Fortschritte sehe und miterlebe.