Frankfurt am MainMenschen / Urban Life

Blockupy 2013_Update

Blockupy Tag 3_Uniform

Nicht nur das Vertrauen in die deutsche Politik hat gestern einen negativen Eindruck bei mir hinterlassen. Auch viele Kommentare bei einigen Online-Zeitschriften, die über das „richtige“ (Fehl-)Verhalten der Polizie (und den Strippenzieher in Wiesbaden) berichten, lässt mich so langsam an den gesunden Menschenverstand einiger meiner Mitmenschen zweifeln:

Anstatt auf der Couch zu sitzen, hätten diese Menschen, die nur Vorurteile haben bzw. nur den Weg von der Küche zur Couch kennen, aufstehen sollen und sich persönlich ein Bild machen sollen, was die Polizei für ein Spiel an Provokation und Eskalation betrieben hat. Auch sollten sie weniger den staatlich gesteuerte Nachricht von „nur“ einen Verletzten Demonstranten glauben, aber warscheinlich verlange ich zu viel, denn die Couch und die Küche ist doch viel gemütlicher als für die eigene Rechte zu demonstrieren und warum „selber kochen“, wenn man das „Pressegericht“ serviert bekommt.

Das Leben von der Couch aus ist doch so schön und die Realität ist soweit weg…

Doch noch stärker bin ich von unserem Oberbürgermeister, Peter Feldmann, enttäuscht. Anstatt SEINE Stadt und die Demokratie zu verteidigen, hat dieser lieber Feuerwehrautos angeschaut und sich schön aus der Affäre gezogen. Ich bin schon auf seine Erklärung gespannt. Diese wird bestimmt so aufschlußreich sein, wie zur Blockupy 2012, zur Occupycamp-Räumung an der EZB und der Räumung vom IVI…

Herr Feldmann, Sie wollten Oberbürgermeister von Frankfurt am Main werden, Sie sind jetzt Oberbügermeister, verhalten Sie sich endlich wie ein Oberbürgermeister!

Ich lebe seit über zehn Jahren in Frankfurt und bis letzten Samstag habe ich Frankfurt immer gelobt, verteidigt und ich war stolz auf diese tolle Stadt – wie man auch an den tausenden Bildern in meinem Blog sehen kann.

Doch seit letzten Samstag hat sich mein Frankfurter Bild um 180 Grad gedreht. Ein Oberbürgermeister, der die Demokratie in seiner Stadt nicht verteidigt, sich lieber Feuerwehrautos anschaut und SEINE Stadt der Polizei überlässt ist (leider) nicht die richtige Person für diesen Job.

Doch ich habe die Hoffnung nicht aufgegeben, vielleicht war das ein Weckzeichen für Sie. Die Zukunft wird es zeigen…